wasistknx

Steuern Sie Ihr Haus von einem Punkt aus.

KNX ist ein Installationsbus für Gebäudeautomation im privaten, gewerblichen wie auch in industriell genutzten Gebäuden. Mit Ihm kann man flexible und kostengünstige Lösungen bei der Steuerung von zum Beispiel Beleuchtung, Verdunklung und Heizungen realisieren. In der Norm EN 50090 ist der KNX Standard festgeschrieben. Die Geräte werden über die Konnex Association auf diesen Standard hin überprüft und zertifiziert.

img_magnifierÜber eine zweiadrige Leitung werden die Befehle zum Schalten, Steuern und Überwachen gesendet dabei werden die Geräte angesprochen. Es gibt 3 Arten von Geräten, zum einen die Sensoren (z.B. Taster, Wetterstationen, Tableau) die die Befehle in das System liefern. Die Aktoren (Schalt-, Dimm- und Annalogausgänge) die die Befehle aufnehmen und die angeschlossenen Verbraucher wie zum Beispiel Leuchten Schalten. Als Letztes gibt es noch die Systemgeräte (Spannungsversorgung, Linienkoppler und Gateways) die das System mit Spannung versorgen und eine Kommunikation zu anderen Linien oder Systemen ermöglicht.

Durch das Bussystem minimiert sich nicht nur der Verkabelungsaufwand für die Elektroinstallation. Die Vielzahl an Funktionen, die das System bietet, können an die jeweiligen Lebensumstände der Nutzer und Nutzungssituationen der Räume angepasst werden und immer wieder geändert werden. Wenn zum Beispiel ein Kinderzimmer zum Arbeitszimmer werden soll ist eine andere Anforderung an die Beleuchtung- und Heizungssteuerung gefordert oder die Lichtstimmung im Wohnzimmer angepasst werden soll. Durch die Möglichkeit Steckdosen und Verbraucher in definierten Bereichen spannungsfrei zu schalten kann Elektrosmog vermieden werden.

Schnittstellen zu anderen Systemen wie Brandmelde- und Alarmanlagen aber auch zu professionellen Lichtsteuersystemen wie Dali und DMX bietet das System.

Vorteile von KNX

Vorteile von KNX

KNX verbessert den Komfort und die Sicherheit und trägt wesentlich zu Energieeinsparungen und Klimaschutz bei.